Ver­bes­se­rung von Gebiets­was­ser­haus­halt und Was­ser­qua­li­tät des Gewäs­ser­kom­ple­xes Schlei­pfuhl / Feldweiher

Im Rah­men der vor­lie­gen­den Stu­die soll unter­sucht wer­den, inwie­weit der Was­ser­haus­halt von Schlei­pfuhl und Feld­wei­her nach­hal­tig sta­bi­li­siert wer­den kann, sodass sie wie­der als Habi­tat und Repro­duk­ti­ons­raum für Amphi­bi­en zu Ver­fü­gung ste­hen. Fol­gen­de Maß­nah­menschwer­punk­te sei­tens des Auf­trag­ge­bers bil­de­ten den Rah­men für die Bearbeitung:

  • Ver­tie­fung der Gewäs­ser­soh­le des Feld­wei­her (Boden­ent­nah­me)
  • Ein­bau einer Dichtungsschicht
  • Erhö­hung des Was­ser­dar­ge­bots durch Nie­der­schlags­was­ser-
    ein­lei­tung von Dach­flä­chen sowie durch Abkopp­lung vor­han­de­ner RW-Kanäle
  • Regen­was­ser­be­hand­lung und gedros­sel­te Ein­lei­tung in den Feldweiher
  • Schaf­fung eines Über­laufs vom Feld­wei­her in den Schleipfuhl

PROJEKTINFORMATIONEN

Pro­jekt­zeit­raum

2021:

Mach­bar­keits­stu­die

Auf­trag­ge­ber

Stif­tung Natur­schutz Berlin

Lage

Ber­lin Hellersdorf

Leis­tun­gen

Sich­tung und Recher­che rele­van­ter Daten

His­to­ri­sche, hydro­lo­gi­sche, geo­lo­gi­sche und öko­lo­gi­sche Betrachtung

Berech­nung Was­ser­haus­halt und Kli­ma­ti­sche Wasserbilanz

Ent­wick­lung von Maßnahmenkonzepten

 

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert