Grüne Welle
Zur Minderung der Immissionsbelastungen durch den Flughafen (BER) und einer Verbesserung der Lebensqualität in einem stark belasteten Umfeld plant die Gemeinde Großbeeren das Projekt „Grüne Welle Großbeeren“. Hierbei sollen Maßnahmen entwickelt werden die den Naherholungswert der Region stärken.
Töpincher See
Ruhlsdorf bei Eberswalde, hat durch seine Lage in einer Niederung eine ausgeprägte Seen und Grabenlandschaft. Durch die Vorgaben der WRRL, bedarf es nun eines Gewässerentwicklungskonzepts für die Region.
SFX-RW
Die Gemeindeentwicklung in Schönefeld erfordert ein auf die zukünftige Entwicklung ausgerichtetes Niederschlagsbewirtschaftungskonzept. Hierbei soll verstärkt der Fokus auf Retentionsflächen gelegt werden.
LWH-Barnim
Erstellung einer konzeptionellen Vorplanung für zukünftige wasserbauliche Maßnahmen im Rahmen des gesamtstädtischen Kompensationsmanagements für Eingriffe in Natur und Landschaft.
Moorschonende-Stauhaltung
Die moorschonende Stauhaltung ist eine seit 2016 bestehende Agrarumwelt- und Klimamaßnahme im Rahmen des Kulturlandschaftsprogramms (KULAP 2014) des MLUL. Die klimaschädigende Wirkung entwässerter Moor- und Anmoorböden soll mit dieser Förderung gering gehalten oder verringert werden.
Ruppin
Der Ruppiner Kanal ist schiffbares Gewässer 1. Ordnung und im besagten Abschnitt von Ufererosion mit Fahrrinnenverlandungen betroffen. Ziel ist die Einhaltung des Artenschutzrechtes bei Umsetzung der Maßnahmen des Ausbaggerns der Fahrrinne und des Einbringens von Pfahlpaketen zur Ufersicherung.