Moorschonende-Stauhaltung

Moor­scho­nen­de Stau­hal­tung in Bran­den­burg

Ziel:

Unter­stüt­zung des Minis­te­ri­um für länd­li­che Ent­wick­lung, Umwelt und Land­wirt­schaft Bran­den­burg bei der Eta­blie­rung und Umset­zung der Agrar­um­welt- und Kli­ma­maß­nah­me Moor­scho­nen­de Stau­hal­tung.

Die Agrar­um­welt- und Kli­ma­maß­nah­me ist Bestand­teil des Kul­tur­land­schafts­pro­gram­mes im Land Bran­den­burg und kann von Land­wirt­schafts­be­trie­ben über die land­wirt­schaft­li­che Flä­chen­för­de­rung bean­tragt wer­den. Begüns­tigt wird eine ganz­jäh­ri­ge hohe Stau­hal­tung auf Moor­stand­or­ten, um Stoff­aus­trä­ge aus dem sowie eine Degra­die­rung des Moor­kö­pers zu Ver­min­de­rung. Somit bleibt das Moor als CO2-Spei­cher erhal­ten.

Info­sei­ten Moor­schutz­för­de­rung (MLUL Bran­den­burg)

GEGENSTAND:

  • Infor­ma­tio­nen zur Antrag­stel­lung und fach­li­che Beglei­tung
  • Erstel­lung und Prü­fung der Nach­wei­se zur För­de­rungs­be­rech­ti­gung
  • Unter­stüt­zung bei der Antrag­stel­lung auf was­ser­recht­li­che Geneh­mi­gun­gen / Erlaub­nis­se

LEISTUNGEN:

  • Was­ser­wirt­schaft­li­che Bera­tung der Antrag­stel­ler
  • Vor-Ort-Ter­mi­ne Auf­be­rei­tung und Pfle­ge der land­wirt­schaft­li­chen Antrags­da­ten
  • GIS-Ana­ly­se der Flä­chen­ku­lis­se
  • Ver­mes­sungs­leis­tun­gen, Bau­werks­an­spra­che
  • Betrof­fen­heits­ana­ly­se von Nach­bar­flä­chen
  • Erstel­lung des UWB-Nut­zungs­plans als Plan-Unter­la­ge für die was­ser­recht­li­che Geneh­mi­gung / Erlaub­nis
  • Fort­bil­dungs- und Abstim­mungs­an­ge­bo­te für die betei­lig­ten Stel­len (Landwirtschafts‑, Was­ser- und Natur­schutz­be­hör­den, Kör­per­schaf­ten)

Ansprech­part­ner: Hr. F. Tugend­heim und Hr. Ch. Zeckel

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert