Börnicke

Schlosspark Börnicke – Teichsanierung

Ziel:

Durch eine Schlammentnahme soll eine Mindestwassertiefe gesichert und Verlandungstendenzen sowie einer Verschlechterung der Wasserqualität entgegengewirkt werden. Langfristig ist das Ziel das Gewässer als Lebensraum für Amphibien und anderen Artengruppen zu erhalten. Allgemeine Entwicklungsziele für den Teich sind die nachhaltige Verbesserung der Wasser- und Biotopqualität, der Rückhalt von Oberflächenwasser, die Erhöhung der Aufenthaltsqualität für die Besucher und Bewohner des Parks sowie des angrenzenden Gutshofes und die Verringerung des Fischbesatzes im Teich.

GEGENSTAND:

  • Planung und Umsetzung der Gewässersanierung entspre-chend HOAI LP 1 – 7 Freianlagen Darstellung des Vorhabens unter Einbeziehung der vorhandenen und bereitgestellten Unterlagen
  • Darstellung der relevanten hydrogeologischen, hydraulischen und wasserwirtschaftlichen Verhältnisse und Vorgaben unter Einbeziehung der vorhandenen und selbst beschafften Unterlagen
  • Ermittlung und Darstellung der geplanten Maßnahmen zur Teichentschlammung inklusive Variantenanalyse zur Umsetzung sowie der Abtransport- und Entsorgungslogistik

LEISTUNGEN:

  • Fachliche Begleitung, Planung entsprechend HOAI LP 1 – 7 – Freianlagen
  • Kostenberechnung
  • Abstimmung mit Trägern öffentlicher Belange, insbesondere des Naturschutzes und der Denkmalbehörde

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert