SFX-RW

Ent­wick­lung eines Nie­der­schlag­was­ser-Kon­zepts für die Gemein­de Schönefeld

  • Die Gemein­de­ent­wick­lung in Schö­ne­feld (Flug­ha­fen­um­feld BER) erfor­dert ein auf die zukünf­ti­ge Ent­wick­lung aus­ge­rich­te­tes Kon­zept zur Niederschlagsbewirtschaftung.
  • Unter Berück­sich­ti­gung der geplan­ten ört­li­chen Gege­ben­hei­ten wird in über­grei­fen­der Betrach­tung die schad­lo­se Nie­der­schlags-Was­ser­ab­fuhr sicher­ge­stellt, womit ein grund­le­gen­der Bei­trag für die Ent­wick­lung der Gemein­de Schö­ne­feld vor­be­rei­tet ist.
  • Der Land­schafts­was­ser­haus­halt pro­fi­tiert von einer funk­tio­nie­ren­den Regenwasserbewirtschaftung.

VORGEHEN:

Unter­su­chung der vor­han­de­nen Regen­was­ser­be­wirt­schaf­tung, Auf­zei­gen von Reten­ti­ons­po­ten­tia­len für die zukünf­ti­ge und bestehen­de Regen­ent­wäs­se­rung sowie Maß­nah­men­ent­wick­lung in den Orts­tei­len: Groß­zie­then, Waß­manns­dorf, Schö­ne­feld (ent­lang der B 96a), Schö­ne­feld Nord, Wal­ters­dorf, Rot­berg, Kie­ke­busch und Selchow.

LEISTUNGEN:

  • Ent­wick­lung von mög­lichst sich selbst regu­lie­ren­den und schad­lo­sen Ableit­mög­lich­kei­ten für Regenwassereinleitungen.
  • Ermitt­lung des auf den poten­ti­el­len Bebau­ungs­flä­chen erwar­te­ten Wasseranfalls.
  • Ermitt­lung von Abfluss­men­gen in Abhän­gig­keit von kli­ma­ti­schen Ereignissen.
  • Ermitt­lung der zu erwar­ten­den Grund- und Schich­ten­was­ser-Stands­ent­wick­lung und Aus­wer­tung der hydrau­li­schen Verhältnisse.
  • Unter­su­chung der Reten­ti­ons- und Versickerungsmöglichkeiten.
  • Ent­wick­lung von Maß­nah­men zur Retentionserhöhung.
  • Hydrau­li­sche Unter­su­chun­gen zur Leis­tungs­fä­hig­keit von Ableitgräben.
  • Abstim­mung und Dis­kus­si­on in Bür­ger­be­tei­li­gun­gen, Bau­aus­schuss­sit­zun­gen und mit der Unte­ren Wasserbehörde.

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert