Düppeler Forst

Düp­pe­ler Forst — Neu­aus­wei­sung LSG

Das LSG-33 „Düp­pe­ler Forst“ bedarf einer aktua­li­sie­ren­den Über­ar­bei­tung, die zu einer Neu­aus­wei­sung des Schutz­ge­bie­tes füh­ren soll. Ins­be­son­de­re ist es erfor­der­lich, Anpas­sun­gen an die Natu­ra-2000-Anfor­de­run­gen vor­zu­neh­men, die bis­he­ri­gen Schutz­ge­biets­gren­zen zu über­prü­fen, neue Gren­zen auch für die NSGs aus­zu­ar­bei­ten und Lösun­gen für Nut­zungs­kon­flik­te zu ent­wi­ckeln. Zur Ermitt­lung und Bewer­tung der vor­han­de­nen fach­li­chen Grund­la­gen wird eine Stu­die erar­bei­tet.

GEGENSTAND:

Dar­stel­lung der Grund­la­gen:

  • Gebiets­be­schrei­bung, Abio­tik, Bio­tik, Eigen­tums­ver­hält­nis­se, Pla­ne­ri­sche Vor­ga­ben, Nut­zun­gen, Land­schafts­be­zo­ge­ne Erho­lung, Erschlie­ßung, Kul­tur­denk­mä­ler

Ana­ly­se des Ist-Zustan­des und Bewer­tung:

  • Kon­flikt­ana­ly­se, Beein­träch­ti­gun­gen, Defi­zi­te
  • Schutz­wür­dig­keit des Gesamt­rau­mes und von Teil­flä­chen
  • Prü­fung der Schutz­be­dürf­tig­keit, Gefähr­dungs­fak­to­ren
  • Schutz­zwe­cke von NSG, SPA, LSG und pot. FFH-Gebie­ten

Kategorie
Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert