Krummer See

Sta­bi­li­sie­rung Was­ser­stän­de Krum­mer See

Ziel:

Die was­ser­stands­ab­hän­gi­gen Bio­to­pe ent­lang des Krum­men Sees und die Feucht­le­bens­räu­me des NSG Sutsch­ke­tals sol­len durch die Auf­recht­erhal­tung eines hohen Was­ser­spie­gels gestützt wer­den. Dies ist durch die maro­den Bau­wer­ke am Über­gang des Sees in den Prit­zel­gra­ben nicht mehr gege­ben.

GEGENSTAND:

Pla­ne­ri­sche Ver­tie­fung und Lösung der Auf­ga­ben­stel­lung im Span­nungs­feld Feucht­ge­biets­schutz / Land­schafts­was­ser­haus­halt, Hoch­was­ser­si­cher­heit und Gewäs­ser­un­ter­hal­tung, Her­stel­lung der Geneh­mi­gungs­fä­hig­keit und Bau­um­set­zung:

  • Abriss des bestehen­den, maro­den und nicht mani­pu­la­ti­ons­si­che­ren Klap­penstaus
  • Ersatz durch eine mani­pu­la­ti­ons-siche­re Stütz­schwel­le
  • Ermitt­lung eines ziel­füh­ren­den und hoch­was­ser­si­che­ren Stau­ziels, Ermitt­lung eines hydrau­lisch aus­rei­chend dimen­sio­nier­ten Not­ab­las­ses

LEISTUNGEN:

  • Pegel­aus­wer­tung
  • Ver­mes­sungs­leis­tun­gen, Bau­grund­un­ter­su­chung
  • Geneh­mi­gungs- und Aus­füh­rungs-pla­nung, Vor­be­rei­ten und Durch­füh­rung der Ver­ga­be, Bau­lei­tung (HOAI LP 4–8)

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert