Tage­bau Jänsch­wal­de —

Fach­li­che Unter­stüt­zung bei der FFH-Ver­träg­lich­keits­prü­fung im Rah­men der Zulas­sung für den Haupt­be­triebs­plan 2020–2023

Im Rah­men der Zulas­sung eines neu­en Haupt­be­triebs­pla­nes für den Tage­bau Jänsch­wal­de ist die Ver­träg­lich­keit des Vor­ha­bens auf 14 FFH-Gebie­te und ein SPA im Ein­zugs­be­reich zu prü­fen.

Dabei ori­en­tiert sich die FFH-Ver­träg­lich­keits­prü­fung (nach Vor­ga­be des LBGR) struk­tu­rell an den Kri­te­ri­en des Umwelt­Leit­fa­dens des Eisen­bahn-Bun­des­am­tes zur FFH-Ver­träg­lich­keits­prü­fung (EBA 2010).

Auf Grund­la­ge des EBA-Leit­fa­dens (2010) wur­de eine ange­pass­te Prüf­ta­bel­le erstellt, die anhand von Prüf­fra­gen for­ma­le und inhalt­li­che Aspek­te der FFH-VU bzgl. Voll­stän­dig­keit, Plau­si­bi­li­tät, Nach­voll­zieh­bar­keit, Metho­dik und Aktua­li­tät abfragt.

PROJEKTINFORMATIONEN

Pro­jekt­zeit­raum

2019 ‑2020

Auf­trag­ge­ber

Lan­des­amt für Berg­bau, Geo­lo­gie und Roh­stof­fe (LBGR Bran­den­burg)

Lage

Land­kreis Spree-Nei­ße, Land Bran­den­burg,

Leis­tun­gen

Fach­li­che Erarbeitung/entscheidungsvorbereitende Unter­stüt­zung und Bera­tung des LBGR im berg­recht­li­chen Zulas­sungs­ver­fah­ren bei der Durch­füh­rung der FFH-Ver­träg­lich­keits­prü­fung.

Down­load Refe­renz­blatt

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert