Alt­ar­man­schluss Gru­ben­lan­ke

Der süd­west­lich des Prem­nit­zer Orts­teils Möge­lin gele­ge­ne ca. 1,6 km lan­ge Havel­alt­arm „Gru­ben­lan­ke“ weißt auf Grund gerin­ger Durch­flüs­se star­ke Ver­lan­dungs­ten­den­zen auf und ist von Ver­krau­tung und star­kem Schilfauf­wuchs gekenn­zeich­net.

Durch die Ver­le­gung des Ein­mün­dungs­be­rei­ches des Alt­arms, durch die Auf­wei­tung und güns­ti­ge Aus­for­mung sowie einer Sohl­ver­brei­te­rung wird die hydrau­li­sche Anbin­dung an den Haupt­strom ver­bes­sert und die Initi­ie­rung eigen­dy­na­mi­scher Pro­zes­se im Alt­arm Gru­ben­lan­ke geför­dert. Die Begüns­ti­gung fließ­ge­wäs­ser­ty­pi­scher Habi­tats­be­din­gun­gen führt zur einer Ver­bes­se­rung des Bio­top­ver­bun­des.

PROJEKTINFORMATIONEN

Pro­jekt­zeit­raum

seit 2019

Auf­trag­ge­ber

Stadt Prem­nitz

Pro­jek­be­treu­ung

NABU Deutsch­land e.V.

Lage

Prem­nitz, Bran­den­burg

Leis­tun­gen

LP 5–9 (HOAI)

ört­li­che Bau­über­wa­chung

Öko­lo­gi­sche Bau­be­glei­tung

Down­load Refe­renz­blatt

Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert