Umbau von Hybrid-Pap­peln im Gewäs­ser­rand­strei­fen der Nuthe -
FFH-VU, Arten­schutz­fach­bei­trag, Ein­griffs- / Aus­gleichs­gut­ach­ten

Das Lan­des­amt für Umwelt Bran­den­burg (LfU) hat bei der Unte­ren Natur­schutz­be­hör­de (UNB) des Land­krei­ses Tel­tow-Flä­ming den Umbau von natur­fer­nen Baum­rei­hen im Rand­strei­fen der Nuthe in 13 Abschnit­ten bean­tragt. Die betref­fen­den Umbau-Abschnit­te ent­hal­ten bis zu 1.117 Hybrid-Pap­peln, für die eine beson­de­re Dring­lich­keit durch die erhöh­te Bruch- und Umsturz­ge­fähr­dung eines Groß­teils der ufer­be­glei­ten­den  Bäu­me besteht.

Not­wen­di­ge Fäl­lun­gen von Hybrid-Pap­peln sol­len durch die Neu­pflan­zung stand­ort­ge­rech­ter und natur­raum­ty­pi­scher Ufer­ge­höl­ze ent­spre­chend den Ziel­set­zun­gen des Gewäs­ser­ent­wick­lungs­plans (GEK) Nuthe sowie des FFH-Manage­ment­plans zu einer vor­ge­zo­ge­nen öko­lo­gi­schen Umge­stal­tung ent­lang der Nuthe füh­ren und damit zur Umset­zung von Ziel­set­zun­gen der Was­ser­rah­men­richt­li­nie (WRRL) wie auch der FFH-Richt­li­nie bei­tra­gen.

PROJEKTINFORMATIONEN

Pro­jekt­zeit­raum

2019 ‑2020

Auf­trag­ge­ber

Lan­des­amt für Umwelt Bran­den­burg, Abtei­lung W2 (Was­ser­wirt­schaft)

Lage

Nuthe im Land­kreis Tel­tow-Flä­ming, Bran­den­burg

Leis­tun­gen

Ein­griffs- und Aus­gleichs­gut­ach­ten

Arten­schutz­fach­bei­trag, FFH-Vor­un­ter­su­chung

Luft­bild­be­flie­gung

Down­load Refe­renz­blatt

Kategorie
Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert