Ent­wäs­se­rungs­kon­zept — Det­lev­stra­ße (B‑Plan 11–157)

Auf dem B‑Plangebiet 11–157 möch­te die HOWOGE Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft ein Bau­vor­ha­ben mit ca. 450 Wohn­ein­hei­ten für gemisch­tes Woh­nen umset­zen. Auf dem 2,6 ha gro­ßen Are­al wird die Bebau­ung auf ca. 7.700 m² Flä­che mit mehr­ge­schos­si­gen Wohn­häu­sern geplant.
Durch die Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Woh­nen wur­de fest­ge­legt, dass die Ent­wäs­se­rung von Bau­ge­bie­ten als Teil der Erschlie­ßung in Bebau­ungs­plä­nen zu berück­sich­ti­gen ist. Dabei soll das Nie­der­schlags­was­ser nach Mög­lich­keit auf den Grund­stü­cken, d.h. am Ort des Anfalls, belas­sen wer­den.
Die­se Form der dezen­tra­len Regen­was­ser­be­wirt­schaf­tung wird als wirk­sa­mer Teil der Kli­ma­fol­gen­an­pas­sung gese­hen. Ziel ist es, der zuneh­men­den Ver­sie­ge­lung der Stadt durch Neu­bau oder Nach­ver­dich­tung sowie der Ver­än­de­rung der kli­ma­ti­schen Ver­hält­nis­se mit Zunah­me von Stark­re­ge­n­er­eig­nis-sen ent­ge­gen­zu­wir­ken und so die Kana­li­sa­ti­on zu ent­las-ten und den Gewäs­ser­schutz nach­hal­tig zu entwickeln.

PROJEKTINFORMATIONEN

Pro­jekt­zeit­raum

2021

Auf­trag­ge­ber

GfP — Gesell­schaft für Planung

Lage

Alt-Hohen­schön­hau­sen — Bezirk Berlin-Lichtenberg

Leis­tun­gen

Ermitt­lung, Bewer­tung der Rah­men­be­din­gun­gen für die Entwässerung

Ent­wick­lung eines Regen­ent­wäs­se­rungs- und Bewirtschaftungskonzeptes

Emp­feh­lung für Fest­set­zun­gen im Bebauungsplan

Abstim­mung der Ergeb­nis­se und Vor­schlä­ge zur Ent­wäs­se­rung mit dem Auf­trag­ge­ber, den zustän­di­gen Fach­be­hör­den im Bezirks­amt Lich­ten­berg, der Sen­UVK, den BWB

 

Kategorie
Stichworte

Kommentarfunktion deaktiviert